Das Labyrinth-Projekt Wetzlar

Ein öffentlicher Frauenort

Das Labyrinth-Projekt Wetzlar

Ein öffentlicher Frauenort

Die „Nachlese/Vorschau für die Labyrinthwochen 2018/19“, heute 18 Uhr, wird verlegt ins „Haus der Jugend“ gleich um die Ecke vom Labyrinthplatz: Hauser Gasse 26!

Bis gleich! Wir sind auch unter dieser Nr. erreichbar:

0151/21 13 13 14

Willkommen beim Labyrinth-Projekt Wetzlar!

Das Labyrinth in der Colchester-Anlage in Wetzlar ist ein dauerhafter Ort der Begegnung. Die zentrale Lage des Labyrinths an einem Ort der Naherholung und Kultur, seine Einbettung in die Wetzlarer Stadtgeschichte auf einer Lahn-Insel zwischen der Altstadt und der Neustadt verbindet symbolisch alte und neue Stadtgeschichte. Als Veranstaltungsort mit vielfältigem Sommerprogramm und als Bereicherung des dortigen Skulpturenparks erhöht es die Attraktivität der Colchester-Anlage und ist zu einem ansprechenden Anziehungspunkt und zu einer touristischen Ergänzung für viele Gruppen zum bisherigen kulturellen Angebot der Stadt geworden.

Initiiert wurde der Labyrinth-Platz vom Verein Labyrinth-Projekt Wetzlar e.V. in Zusammenarbeit mit dem Frauenbüro und der Volkshochschule der Stadt Wetzlar.

 

Labyrinthwochen 2018

Neue Rahmenbedingungen

Auch im Jahr 2018 gibt es wieder die Labyrinthwochen in der Zeit vom 22.07.- 12.08.2018.

Die Eröffnung findet am 22.07.2018 17 Uhr statt.

In der darauf folgenden Woche ist eine Präsenz von Hüterinnen rund um die Uhr gewährleistet. Ob sich für die folgenden beiden Wochen noch weitere Hüterinnen finden ist derzeit noch nicht sicher.

Wir haben uns entschieden, das Labyrinth 2018 ganz anders zu organisieren: Um die ganze organisatorische Arbeit im Vorfeld nicht auf die Schultern von Wenigen zu laden, wollen wir diesmal netzwerkend vorgehen.

Das bedeutet, dass jede, die eine Veranstaltung anbieten möchte, diese auch eigenständig beschreiben, organisieren und dafür werben muss.

Der Labyrinthverein stellt dafür auch seine Homepage zur Verfügung.

Die Veranstaltungen können wie bisher üblich beim Labyrinth-Verein angemeldet werden: info@labyrinth-wetzlar.de

Ein Programmheft wird es dieses Jahr nicht geben.

Die Labyrinthwochen werden als Gesamtpaket bei der Stadt Wetzlar angemeldet. Die Verantwortung trägt der Verein Labyrinth-Projekt Wetzlar e.V. Deshalb müssen die Planungen für alle Veranstaltungen im genannten Zeitraum mit dem Verein abgeklärt werden.

Die Veranstaltungen können „Erforschung und Darstellung von Frauengeschichte, insbesondere Stadt- und Regionalgeschichte; Förderung des Austauschs und der Kommunikation zwischen Menschen, Gruppen, lnitiativen etc.; Förderung von Kunst, Kultur und Spiritualität von Frauen; Volksbildung, insbesondere die Darstellung von Leistungen/Verdiensten von Frauen“ zum Inhalt haben (Satzung „Labyrinth-Projekt Wetzlar e.V.“). Bewegung, Tanz, Musik etc. wie sie bisher während der Labyrinthwochen stattgefunden haben, gehören für uns ebenso dazu wie allg. politische Themen (z.B. unter dem Motto „In welcher Welt wollen wir leben?“).

An Ausstattung stehen dieses Jahr die Komposttoilette und u.U. das große Veranstaltungszelt zur Verfügung.

Im Gegensatz zu den Vorjahren wird es aber weder Wasser noch Strom fest vor Ort geben. Etwaige Einrichtungen können nach Absprache mitgebracht werden.

Auch Bauwagen und Bühne werden nicht aufgebaut. Darüber hinaus gibt es keine Bestuhlung bzw. keine Biertischgarnituren, d.h. Besucher*innen sollten ihre Sitzgelegenheiten selber mitbringen.

Kreativität ist also gefragt! Aber die haben wir doch, oder?

Wir freuen uns weiterhin über Unterstützer*innen. Wir treffen uns jeden 3. Mittwoch ab 19 Uhr im Haus der Jugend, Wetzlar (Hausergasse 26).

Das Organisations-Team des Labyrinth-Projekt Wetzlar e.V.

© Labyrinth-Projekt Wetzlar e.V.
Merianstrasse 32
35578 Wetzlar
www.labyrinth-wetzlar.de